Über mich

Geboren bin ich am 12. Februar … und aufgewachsen in Hall in Tirol, einer kleinen Stadt gleich um die Ecke von Innsbruck.
Hall hat seit 1303 das Stadt-Recht und wurde vor allem durch den Salzabbau und die Münz-Prägestätte bekannt. Ich habe lange Zeit in der Burg Hasegg gewohnt und ging 8 Jahre in die Mädchen-Volks- und Haupt-Schule der Tertiär-Schwestern in Hall. Nach dem Polytechnischen Lehrgang absolvierte ich eine Lehre zur Tierpflegerin. Und nach der bestandenen Abschluss-Prüfung sollte ich noch 7 Jahre in diesem Beruf tätig sein. Ich arbeitete jedoch auch als Saison-Kellnerin in der Wildschönau oder Sölden und in einer Pizzeria in Innsbruck und in einem Cafe in Wien. Auch in der Pflege älterer Menschen war bzw. bin ich einige Jahre tätig (gewesen)…
Momentan (2016) arbeite ich bei einem Verein, der Menschen ab 60 Jahren mit psychiatrischen Erkrankungen das Leben zuhause ermöglicht.
Und ehrenamtlich trage ich seit 2014 das Haller Pfarrblatt aus und treffe mich zweimal pro Monat mit einem jungen Mann, der in einer betreuten Wohngemeinschaft lebt.

Menschen sind mir wichtig, aber auch Tiere! So habe ich in meinem Leben bisher schon sehr viele tierische Mitbewohner zuhause gehabt.
Seit Sommer 1994 lebt Morla, eine Wasserschildkröte bei uns und hat nach und nach 4 Kolleginnen dazu bekommen.
Und im April 1997 zog „Baby“, eine Tigerpython-Dame, die mittlerweile 5m mißt zu uns.
Ansonsten schlägt mein Herz noch für den Tanganjikasee und seine Buntbarsche. Ein paar Aquarien stehen bei mir im Zimmer.
Ach ja, ein Spalten-Skorpion lebt auch noch seit 2 Jahren bei uns…
Früher gab es mehrere Tiere, doch dafür fehlt mir jetzt die Zeit.

Schon als Kind habe ich das eine oder andere Gedicht geschrieben, Kurz-Geschichten verfasst und hatte eine sehr rege Phantasie.
Mit meinen Freunden und unserer Kinderbande haben wir die schönsten Abenteuer erlebt, rund um die Burg und den Salinen-Park gespielt und auch Boot-Fahrten im Gissen, einem Bach, der bis zum Inn führt veranstaltet. Am Inn, dem Fluss, der durch Tirol fließt, haben wir gegrillt und wir waren auf Bäumen und Dächern und haben Meerschweinchen, Kaninchen und Mäuse gezüchtet und anderes erlebt. Meine Kurz-Geschichten werden wohl hauptsächlich durch meine Kindheit geprägt, während meine Gedichte das Erwachsenen-Alter und die aktuelle Zeit behandeln.

Und nun zur Musik!
Blockflöte lernte ich ab der ersten Klasse Volksschule, zum Klavier-Unterricht ging ich 5 Jahre lang, ab dem Alter von 8 Jahren. Und gesungen habe ich schon immer…
Tja, das Gitarre-spielen habe ich mir dann mit 21 Jahren selbst bei gebracht, da es für mich einfach ist, Lieder mit der Gitarre zu schreiben und im Kopf zu behalten, als diese in Noten zu fassen.

Und das wäre es dann schon mal fürs erste von mir über mich.